Der Wörthersee liegt in einer Senke des Mittelkärntner Berglandes, welche im Süden dicht bewaldet ist und von den Felswänden der Karawanken überragt wird. Die Veldener Bucht und die Ebene um Klagenfurt bilden den Abschluss im Westen und Osten, im Norden die Ausläufer der Ossiacher Tauern. Die Gebirgszüge an den Rändern dieses Beckens erscheinen kulissenartig hintereinander gestaffelt und sind mit ihren unterschiedlichen Farben, Formen und Materialien ein wichtiger Faktor für den landschaftlichen Reiz des Wörthersees. Mit seinen 16,4 km Länge und 19,4 km² Fläche ist der Wörthersee das größte Gewässer Kärntens.

Wörthersee

Die beiden Inseln - Blumeninsel (früher: Schlangeninsel) und Kapuzinerinsel - halbieren die Seefläche ungefähr in ihrer Mitte. Auch Maria Wörth war einst eine vom Ufer getrennte Felseninsel und nur über eine steinerne Bogenbrücke erreichbar. Nach diesen und der vierten einstigen Insel - Maria Loretto nahe Klagenfurt - trug der See den Namen "Werdersee", abgeleitet von dem mittelhochdeutschen Wort "Werd" für Insel. Erst seit dem 19. Jahrhundert wird der Seename "Wörthersee" in seiner heutigen Form verwendet.
Besonders erwähnenswert: Das Wörtherseewasser hat Trinkwasserqualität !

Wörthersee

Der Wörthersee:

Seehöhe: 450m - Fläche: 19,4 km²
Länge: 16,4 km - Breite: 1,7 km
Größte Tiefe: 84,6 m
Volumen: 816,44 Millionen m³

Fischbestand im Wörthersee
Im Wörthersee sind die folgenden Fischarten beheimatet
(Seenbericht 2002)

Aal (Anguilla anguilla)
Aitel (Leuciscus cephalus)
Amurkarpfen (Ctenopharyngodon idella)
Barsch (Perca fluviatilis)
Bitterling (Rhodeus sericeus amarus)
Brachse (Abramis brama)
Forellenbarsch (Micropterus salmoides)
Güster (Abramis björkna)
Hecht (Esox lucius)
Karpfen (Cyprinus carpio)
Laube (Alburnus alburnus)
Mairenke (Chalcalburnus chalcoides mento)
Reinanke (Coregonus lavaretus)
Rotauge (Rutilus rutilus)
Rotfeder (Scardinius erythrophthalmus)
Schleie (Tinca tinca)
Seeforelle (Salmo trutta f. lacustris)
Sonnenbarsch (Lepomis gibbosus)
Tolstolob (Hypophthalmichthys molitrix)
Wels (Silurus glanis)
Zander (Sander lucioperca)

Die am häufigsten vorkommenden Fische im
Wörthersee sind der Hecht und die Reinanke.
Wörthersee Temperatur
See Wassertemperatur
(www.woerthersee.com)
Kärntner Institut
für Seenforschung
www.kis.ktn.gv.at
Kärntner Seenbericht
Wörthersee Schifffahrt
Wörthersee Schifffahrt
Wörthersee Architektur
W ö r t h e r s e e   A r c h i t e k t u r
Historische Villen und Hotelarchitektur
1850-1930
www.Woerthersee-Architektur.at